FES-Planung

Wir bieten Ihnen einen einmaligen Service bei der Planung Ihres FES-Antriebes an

Sie messen an Ihrem vorhandenen oder geplanten Rumpf vier Maße aus. Zudem wird der Flugkreis des geplanten Propellers incl. Spinner benötigt. Mit diesen Maßen berechnen wir am CAD (SolidWorks 2014 und 2018), welche Bodenfreiheit bei dem geplanten  Propeller zur Verfügung stehen wird.

Sollte der Propeller zu diesem Zeitpunkt noch nicht benannt werden können, dann rechnen wir für den jeweiligen Maßstab die gängigen Propellergrößen und teilen Ihnen die daraus resultierende Bodenfreiheit mit.

So kann bereits während der Planungsphase genau der richtige Motor und der mögliche Propeller bestimmt werden.

Anleitung

1. Den Rumpf auf einer ebenen Fläche auflegen. An der Stelle, an der das Rad bei dem Modell normalerweise sein soll, irgendeinen runden Gegenstand unterlegen (z.B. eine Flasche). Das Heck muss hierbei aufliegen und der Rumpf muss durch den unterlegten Gegenstand vorne komplett weg vom Boden sein. Den Durchmesser des Gegenstandes als Maß D1 notieren.

2. Das Maß H1 einmessen, während der Rumpf mit D1 unterlegt ist.

3. Die Maße L1 und L2 einmessen

4. Die gewünschte Länge des Propellers inclusive des Mittelstücks/Spinners eintragen. Wir benötigen unbedingt die Länge von der Mitte der Motorwelle bis Ende Propellerblatt (halber Flugkreis des Propellers). Mit diesem Maß wird die Bodenfreiheit bestimmt.

Es wird darum gebeten, die Messung genau und nach Anleitung durchzuführen. Fehler in den übermittelten Maßen führen dazu, dass die Berechnung völlig falsch ist und das Fahrwerk nachher nicht die benötigte Bodenfreiheit haben wird. Hierfür übernehmen wir keine Garantie!

Die weiteren Angaben wie Hersteller usw. dienen uns zur Erstellung einer Datenbank, mit der Hilfe wir eingehende Anfragen zielgerichtet beantworten können.